Kapitel: Bewegungsstörungen (inkl. Parkinson) Athetosen

Definition

Als Athetose bezeichnet man unwillkürliche wurmförmige, langsame Bewegungen, vorwiegend distal an den Extremitäten. Typische Ursachen sind perinataler Hirnschaden wie der Icterus neonatorum. Übergänge zu den Dystonien und zu choreatischen Störungen sind fließend.

Therapie

Therapieversuch wie bei den Dystonien.

 

"Athetosen" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info