Enzephalopathien und Demenzen Enzephalopathien und Demenzen

Ätiologie

Hier stehen einige Enzephalopathien, die entweder akutes Handeln erfordern, häufig vorkommen oder prophylaktisch behandelt werden können. Internistische Erkrankungen mit sekundärer Enzephalopathie werden hier nicht im einzelnen dargestellt, sonder können in Lehrbüchern der Inneren Medizin nachgeschlagen werden (Hepatopathie, Nierenversagen, Pankreasversagen, Elektrolytverschiebung, Säure-Basen-Haushalt-Störungen, Kreislaufversagen, Hypoxie, Endokrinium). Neurologische Grunderkrankungen mit Enzephalopathie und Demenz sind in folgenden Kapiteln zu finden

Einteilung

Hypertensive Enzephalopathie
Wernicke Enzephalopathie
Korsakow-Psychose
Zentrale pontine Myelinolyse
Alkoholentzugssyndrom
Delirium tremens bei OH-Entzug
Chronische Intoxikationen
Demenzen

Weiters

 

 

"Enzephalopathien" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info