Neuromuskuläre Störungen Granulomatöse Myositis

Kommt nicht nur bei Sarkoidose vor, sondern kann wohl auch bei Hyperthyreose oder bei paraneoplastischen Myopathien auftreten. Für die Annahme einer Muskelsarkoidose muß deshalb der Befall zumindest zwei weiterer Organe nachgewiesen werden oder die spezifische Labordiagnostik eindeutig positiv sein (Kreim-Test, ACE)

Klinik

Myalgien und vorzeitige Ermüdung oder permanente Schwächen der proximalen Muskulatur bei akuter Erkrankung. Langsam progrediente Paresen und Atrophien bei der chronischen Form

Therapie

siehe Sarkoidose-Therapie

 

"Granulomatöse Myositis" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info