Neuromuskuläre Störungen Polyneuropathien bei HIV-Infektionen

siehe auch HIV

Häufige Manifestation im Stadium I und II in Form eines subakuten oder chronisch auftretenden Guillain-Barré-Syndroms. Im Gegensatz zu dieser Erkrankung stärkere Pleozytose und positive intrathekale Antikörpersynthese.

Im Stadium III häufiger vaskulitisch bedingte Neuropathien vom Typ der Mononeuritis multiplex.

Im Stadium IV vorwiegend sensible Polyneuropathien mit schmerzhaften Dysästhesien.

Therapie

im Stadium I und II nach den Prinzipien des Guillain-Barré-Syndroms, Plasmaaustausch in nicht kontrollierten Studien positiv, darüber hinaus folgt die Therapie der Behandlung der Grunderkrankung mit Zidovudin (Retrovir®).

 

"HIV" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info