Kapitel: Bewegungsstörungen (inkl. Parkinson) Idiopathische Dystonie

Die idiopathischen Dystonien ist meist genetische bedingt. 85% aller idiopathischen multifokalen und generalisierten Dystonien sind dominant vererbt - Penetranz von etwa 40%. Vielen Angehörige von Patienten mit Dystonie zeigen auch dystone Symptome - häufig wird dies erst durch die Untersuchung bekannt.  Man fand bei einigen Familien einen Gendefekt auf Chromosom 9q.

 

"Idiopathische Dystonien" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info