Schmerzsyndrome Nicht-vaskuläre Kopfschmerzformen

Die Behandlung richtet sich nach der Grunderkrankung

Differenitaldiagnostisch schwierig können die myofaszialen Syndrome aus dem Gesichtsbereich oder de zervikalen Muskulatur sein. Der Kopfschmerz bei der Subarachnoidalblutung tritt plötzlich auf, ist dann extrem stark und leicht mit Migräneattacken zu verwechseln. Wichtig ist daher, auf neurologische Begleitsymptome (Nackensteife, Ausfälle) zu achten (Migräne-Anamnese!).

 

"nicht vaskuläre Ursache" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info