Schmerzsyndrome Psychogene Kopfschmerzen

Ätiologie

Kopfschmerz kann Ausdruck einer larvierten Depression, einer hysterisch-hypochondrischen Persönlichkeitsstruktur oder psychosomatischer Störungen sein. Dies verlangt u.U. eine psychiatrische Stellungnahme, bzw. eine psychosomatische Exploration. Entsprechend ist in diesen Fällen eine psychotherapeutische Behandlung anzustreben.

Medikamentöse Therapie

  • Amitriptylin (Saroten® ret) 75-150mg/d
  • oder andere Antidepressiva
 

 

"psychogen" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info