Kapitel: Bewegungsstörungen (inkl. Parkinson) Parkinson-Syndrome

Therapie der Schlafstörungen

Depression

  • Antidepressiva mit sedierender Komponente abends verabreicht
  • Amitriptylin (Saroten®) 50-75mg
  • Doxepin (Sinequan®, D: Aponal®) 25-50mg

nächtliche Verwirrtheit

  • Reduktion von Dopaminmedika und/oder Anticholinergika
  • Clomethiazol (Distraneurin®
  • Clozapin (Leponex®)

Schlafstörungen als Nebenwirkung der dopaminergen Medikation

  • Reduktion der Abenddosis

nächtliche Akinese

  • Erhöhung der L-Dopa-Abenddosis, evtl. zusätzlich Dosis während der Nacht, alternativ L-Dopa-retard-Präparate
  • Madopar® CR 100mg/25mg kps
  • Sinemet® retard tbl (50mg Carbidopa + 200mg L-Dopa
  • evtl. wegen der längeren HWZ
  • Bromocriptin (Bromed®, Parlodel®, Umprel®)
  • Pergolid (Permax®)

prinzipiell

  • Normalisierung des Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Benzodiazepine nur in Ausnahmefällen
  • vorher Versuch mit
    • L-Tryptophan (Kalma®?)
    • oder Chloralhydrat (Chloraldurat®)
    • langsame(!) Reduktion von Anticholinergika
 

 

"Schlafstörungen" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info