Bodypackersyndrom

Intoxikation durch das Austreten der Noxe aus undichtem oder geplatztem Behältnis (z.B. Heroin, Kokain – im Kondom etc.) welches zum Zweckes des Transportes verschluckt wird.

Symptome

  • atypisch und retardiert verlaufende Symptomatik kann Hinweis auf Bodypackersyndrom darstellen

Therapie

  • entsprechend dem Inhalt des Päckchens
  • stationäre Überwachung
  • repetitive Gabe von Aktivkohle
  • Beschleunigung der Darmpassage, bei Bedarf Darmlavage
  • bei schwerer Symptomatik durch Platzen der Päckchen: chirurgische Intervention
 

 

"Bodypackersyndrom" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info