Neurologische und psychiatrische Notfälle Subarachnoidalblutung (SAB)

Symptome

  • plötzlich auftretender, vernichtender Kopfschmerz
  • Meningismus
  • Übelkeit
  • ggf. Bewußtseinsstörungen
  • ggf. papilläre Blutungsherde weisen auf die Diagnose hin

Diagnostik

  • CCT 
  • falls CCT unauffällig: Lumbalpunktion!
  • danach, wenn SAB gesichert
    • Angiographie (in den ersten 72h - später Vasospasmusgefahr zu gross)
    • Neurosono (um Vasospasmus auszuschließen) 

Therapie

Allgemeine Maßnahmen

  • Bettruhe
  • Analgesie mit Opiaten
  • Stuhlregulierung
  • Blutdruckregulierung
    • Nimotipin (A/D: Nimotop®) 10mg/50ml 5-10ml/h
      • Cave: Nimotipin ist Venen-schädigend. Entweder parallel Ringerlösung mitlaufen lassen oder über zentralen Venenzugang verabreichen
      • Nimotipin soll auch den Vasospasmus verhindern
  • Intensivüberwachung bei Bewußtseinsstörung
  • ggf. Anfallsbehandlung 
  • ggf. Hirndruckbehandlung 
  • Sedierung nur bei motorischer Unruhe 

Spezifische Maßnahmen

  • Vasospasmus-Prophylaxe mit Nimodipin (Nimotop®)
    • kann auch als Teil der Blutdrucktherapie gesehen werden (s.o.)
  • sofern kein Vasospasmus besteht (transkranielle Duplexsono)
    • Frühoperation in den Stadien I-II (III)
    • oder interventionelle Neuroradiologie: Okklusionstechnik

 

... siehe auch Spezialkapitel der SAB und Traumatischen Blutung (EDH und SDH)

 

"SAB" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info