Vergiftung durch Spinnenbiß

Symptome

Die Wirkung und die Behandlung sind gleich wie bei Schangengift. Am gefährlichsten sind die Schwarze Witwe, Braune Spinne, Kammspinne, Vogelspinne.

Die Giftwirkung von gefährlichen Spinnen kann wesentlich stärker sein, als die von Schlangen. Keine gefährlichen Spinnen in Europa.

Hämolyse ist möglich.

Therapie

  • Dexamethason 4mg i.m. 4mg s.c. an Bißstelle hat sich bewährt.
 

 

"Spinnenbiß" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info