Vergiftung durch Strychnin

Symptome

  • durch geringste Stimuli schmerzhafte Krampfanfälle
  • Patient bei Bewußtsein
  • Atemstillstand

Therapie

  • primäre Giftelimination
  • intensivmedizinische Überwachung
  • Krampfanfälle mit Diazepam, in schweren Fällen mit Muskelrelaxantien behandeln
  • Azidoseausgleich
  • Vermeidung von krampfauslösenden Stimuli
  • ultimo ratio: Thiopentalnarkose und künstliche Beatmung
 

 

"Strychnin" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info