Entzündungen des ZNS Bakterielle Entzündung des ZNS

Therapie der bakteriellen Menigitis

allgemeine Maßnahmen

Antibiotische Therapie

  • bei unbekanntem Erreger und ohne Begleiterkrankung
    • Neugeborene (<1 Mon)
      • Cefotaxim
      • + Aminoglykosid
      • + Ampicillin
    • Kinder (1 Mon bis 14LJ):
      • Monotherapie mit Cefotaxim
      • oder Ceftriaxon
    • Erwachsene bei vorher gesunden Patienten und Nachweis von Diplokokken in der Gramfärbung
      • Penicillin G oder
      • Cefotaxim (alternativ: Ceftriaxon)
    • Erwachsene die immungeschwächt, bzw. vorher nicht gesund waren
      • Cefotaxim (alternativ: Ceftriaxon)
      • + Tobramycin
      • + Fosfomycin
  • bei bekannten Erreger 

Operative Therapie

  • bei subduralem Empyem: sofortige stereotaktische Punktion (evtl. Trepanation mit Ausräumung) und nachfolgende Drainage
  • sofortige Sanierung des Primärherdes bei fortgeleiteter Meningitis, z.B. Mastoidektomie bei Mastoiditis
  • bei Shuntinfektion externe Liquordrainage und evtl. intraventrikuläre Gentamixingabe, Neuimplantation erst nach Sterilisation des Liquors
  • Ventrikeldrainage bei Hydrozephalus
  • Duraplastik bei Durafistel erst nach Abklingen der akuten Erkrankung.

Chemoprophylaxe der Meningokokken-Meningitis

Indikation

  • Mitglieder desselben Haushaltes
  • Personen, die in der Woche vor Ausbruch mehr als 4h täglich Kontakt hatten
  • Indexpatienten vor Krankenhausentlassung

Mittel der Wahl

  • Rifampicin (Rifoldin®) 2x600mg/d p.o. für 2d
  • Kinder < 12LJ 2x10mg/kgKG/d p.o. für 2d
  • ersatzweise bei Erwachsenen
  • Ciprofloxacin (Ciproxin®) 2x250mg/d p.o. für 2d

Impfung

Aktive Immunisierung gegen Haemophilus influenzae Typ B bei Kindern ab dem 3. Lebensmonat (PROHIBIT®-Stechampullen)

Therapie der Komplikationen

Erhöhter Hirndruck

  • Oberkörper hochlagern auf 30°
  • Hyperventilation
  • Osmotherapie (z.B. mit Mannit)
  • evtl. externe intraventrikuläre Liquordrainage

Septische Sinus-/Venenthrombose

  • evtl. Antikoagulation mit Heparin (Zielwert: doppelte pTT) – Wirksamkeit nicht gesichert

Zerebrale Arteriitis

  • evtl. Dexamethason 3x8mg/d i.v. für 4 Tage bei Erwachsenen – Wirksamkeit ist nicht gesichert.
 

 

"Therapie allg. u. speziell" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info