Schwindel Vestibuläre Epilepsie

Das Auftreten Sekunden bis Minuten dauernder Schwindelerscheinungen kann Folge einer vestibulären Epilepsie sein (Ausgangsregion Temporal- oder Parietallappen)

Therapie

Die antiepileptische Therapie folgt den Prinzipien der Behandlung fokaler Anfälle:

  • Phenytoin (A: Epilan® D, Epanutin®) 100mg 2-4x1tbl/d
  • Carbamazepin (A: Tegretol®) 600-1200mg/d

Mit Carbamazepin werden zwei weitere Folgen des Attackenschwindels behandelt

  • die seltene M.obliquus-superior-Myokymie, die durch Spontanentladungen in Neuronen des Trochlearis-Kerns verursacht wird
  • und die paroxasmale Dysarthrie und Ataxie bei der Multiplen Sklerose, bei der es zu Sekunden bis Minuten anhaltenden Schwindelattacken kommen kann.
 

 

"Vestibulärer Schwindel" auf www.neuroscript.com - letzte Änderung am 17.11.2007;  Webmaster: Dr. Wolfgang Kubik (Neurologe)  - Dieses Skriptum ist ausschließlich für Ärzte und Medizinstudenten gedacht. Sind Sie Laie oder suchen Sie Hilfe als Patient, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens - nähere Info siehe Haftung.
Information über Rehabilitation finden Sie ab Oktober 2007 unter www.neuroreha.info